Dillinger Franziskanerinnen

Ich bin gerne Dillinger Franziskanerin. Heute mit Sr. Junilla. Sie feierte 1953 ihre Erstprofess.

Das Statement heute ist von Sr. Ludwitha. Sie hat 1964 ihre Erstprofess abgelegt.

Ich bin gerne Dillinger Franziskanerin und danke Gott immer mehr, dass er mich diesen Weg geführt hat.

Silvester einmal anders.

Eine große Gruppe hat sich im Montanahaus versammelt, um gemeinsam den Jahreswechsel zu begehen.

Heute mit Sr. Animata. Sie hat 1954 ihre Erstprofess abgelegt.

Heute lesen Sie die Berufungsgeschichte von Sr. Nilima aus unserer Provinz Indien. Sie hat 2002 ihre Erstprofess gemacht.

Heute mit Sr. Susanne Zenk. Sie hat 1959 ihre Erstprofess abgelegt - vor 60 Jahren!

Heute mit Sr. Antonette König. Sie hat 1965 ihre Erstprofess abgelegt.

Heute mit Sr. Ulrike Stein. Sie hat 1992 ihre Erstprofess abgelegt.

Ich habe 2002 meine Erstprofess abgelegt

Ich bin gerne Dillinger Franziskanerin,

  • weil mir Franziskus als Vorbild lieb geworden ist und ich nach seinem Beispiel leben will.
  • weil schon unsere Gründerinnen seit 1241 nach dem Beispiel des hl. Franziskus ihr Leben und Tun für ihre Mitmenschen eingesetzt haben.
  • weil wir Dillinger Franziskanerinnen auch heute unterwegs sind mit Gott und den Menschen, im Hören auf die Nöte der Zeit.

Deshalb bin ich gerne Dillinger Franziskanerin.

Im Kreise ihrer Mitschwestern versprach Sr. Hannah in die Hände von Provinzoberin, Sr. Elke, für 3 Jahre als Dillinger Franziskanerin zu leben.

Dem Gottesdiest stand Pfarrer Ulrich Müller, Referent für Liturgie der Diözese Augsburg, vor.

Projekt – Heute mit Sr. Adelgisa, die 1955 ihre Erstprofess abgelegt hat. Seit 64 Jahren ist sie Dillinger Franziskanerin.

­